In unserem 13. Bloggerportrait stellen wir euch die reisesüchtige Psychologin Barbara vor, die auf ihrem Blog "Reisepsycho" über Tipps und Erfahrungen ihrer Reisen schreibt. Sie liebt gutes Essen, Abenteuer, das Meer und die Berge. Italien - insbesondere Rom - zählt zu ihren absoluten Lieblingszielen:

 

Barbara alias Reisepsycho

 

Ich gehöre zu den spätberufenen Italienreisenden. In meiner Kindheit und Jugend standen Spanien, Griechenland und aufgrund der Wurzeln meines Vaters Kroatien am Plan. Erst mit meinem Mann verschlug es mich so richtig nach Italien. Und als ich dann 2014 das erste Mal einen Schritt in die ewige Stadt Rom setzte, war es um mich geschehen.

 

Ruinen, römische Tempel, Ausgrabungen und dazu diese lieblichen Gassen fesselten mich sofort. Nach meinen ersten vier Tagen in Rom wusste ich: ich komme wieder! Bisher war ich sechs Mal in der ewigen Stadt und habe immer noch Lust auf mehr.

 

Rom hat sich mit seiner antiken Kultur, seinen hippen Vierteln und den schönsten versteckten Plätzen für immer als Lieblingsstadt in mein Herz gebrannt. Ganz besonders spannend finde ich das Viertel Testaccio. Sowohl in der Markthalle als auch den umliegenden Ristoranti isst man hervorragend, man findet tolle Bars zum Ausgehen und mit dem Scherbenhaufen, der Pyramide und dem nichtkatholischen Friedhof gibt es auch super interessante Dinge abseits der ausgetretenen Pfade zu entdecken. 

 

Rom by Reisepsycho

 

Ein Spaziergang auf den Avetin, das Kapitol und zum Pantheon darf dennoch bei keinem Rom-Besuch fehlen. Ich muss mich ja durch die Eisdielen und Cafés kosten, den Ausblick auf Rom genießen und jedesmal neue Details entdecken.

 

 

Hier geht's zu Barbara's Blogpost „Geheimtipps in Rom“