Zum 25. Mal zeichnet die Italienische Zentrale für Tourismus ENIT die besten Medienbeiträge über Italien aus

Am 16. Oktober vergibt das Frankfurter Büro der italienischen Tourismuszentrale den #PremioENIT2019 an Autoren, die das Reiseland Italien in ihren deutschsprachigen Veröffentlichungen auf besondere Weise dargestellt haben. Die Preisverleihung findet traditionell zum Auftakt der Internationalen Buchmesse in Frankfurt statt, an der sich ENIT zusammen mit dem italienischen Verlegerverband AIE, der Italienischen Agentur für Außenhandel ICE sowie den italienischen Kulturinstituten Köln und Berlin am Italienstand in Halle 5.0 beteiligt.


Seit Jahrzehnten inspiriert Italien deutsche Reisende mit seiner Kunst und Kultur, und nicht zuletzt mit seinem kulinarischen Angebot. Obschon das Land zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Deutschen gehört, fasziniert es immer wieder aufs Neue. Ein wichtiger Beitrag, diese versteckten Schätze aufzudecken, sind die facettenreichen Reiseberichte, die die Leser und Zuschauer zum Träumen anregen und die Reiselust wecken. Um den Autoren zu danken, vergibt die Italienische Zentrale für Tourismus seit 25 Jahren den Premio ENIT.

Der Wettbewerb für den Premio ENIT, der unter der Schirmherrschaft des italienischen Botschafters in Deutschland S.E. Luigi Mattiolo steht, richtet sich an Autoren von Reiseführern, Italienspecials Zeitschriften, TV- und Radio-Reisesendungen sowie an Travel Blogger. Die Jurymitglieder freuten sich über die Vielfalt der Beiträge, die die Vielfalt des Landes widerspiegeln. Ein besonderes Augenmerk lag auf den Themen Nachhaltigkeit und sanfter Tourismus, entsprechend der Strategie der ENIT, das authentische Italien abseits der Touristenrouten zu fördern.

Aus den 162 Beiträgen wählte die Jury im September die diesjährigen Gewinner:

Kategorie Bester Reiseführer:
Relaunch Polyglott on tour (2019), komplette Italienreihe. Graefe und Unzer Verlag

Kategorie Reiseführer Sondererwähnung:
50 Dinge, die man in Friaul getan haben muss. Reinhard M. Czar + Gabriela Timischl.  Styria Verlag 2019

Kategorie Bestes Reisespecial Zeitschrift:
Dumont Bildatlas Apulien Kalabrien. Barbara Schaefer / Toni Anzenberger.
Dumont Reiseverlag 2019

Kategorie Bester Reisefilm:
2 für 300: Mit Tamina und Uwe in Bologna. Meworks für WDR (05/2019)

Kategorie Reisebericht Radio:
Drei Käse hoch! – Käseland Südtirol. Andreas Pehl. BR (01/2019)

Kategorie Travel Blog:
Im Land der Trulli: Apulien im Winter. Manuela Mörtenbäck.
www.individualicious.com (12/2018)


Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung mit geladenen Gästen im Museum für Kommunikation in Frankfurt organisiert ENIT eine Ausstellung anlässlich seines 100jährigen Bestehens und zeigt historische Plakate der Italienwerbung vergangener Epochen.  

Motive der Plakate zieren auch die „Piazza Italia“ in Halle 5.0 C37-C38 der Buchmesse, wo zahlreiche Lesungen und Vorträge mit italienischen Illustratoren, Verlegern und namhaften Schriftstellern wie Gianrico Carofiglio und Stefano Benni stattfinden. Am 16. Oktober um 10 Uhr ist hier die offizielle Pressekonferenz zur Eröffnung des Italienstandes in Anwesenheit der Staatssekretärin des Kulturministeriums, Anna Laura Orrico, des italienischen Botschafters in Berlin, S.E. Luigi Mattiolo, des Präsidenten der AIE, Ricardo Levi, der ENIT-Marketing Direktorin, Maria Elena Rossi, und des ICE-Direktors Francesco Alfonsi.

2023 ist Italien Gastland der Frankfurter Buchmesse.

Der „Premio ENIT“ wird von zahlreichen Partnern und Sponsoren unterstützt:
Italienisches Kulturinstitut Köln, Italienisches Kulturinstitut Berlin, Deutsch-Italienische Vereinigung, SunExpress, urlaubsguru, illy, ADESSO, Flying Media, Villa de Winckels, San Montano Hotel, Le Querce, Villa Giardini Ravino und Palazzo Gattini (Matera Collection).

#PremioENIT2019 #treasureitaly #fbm2019

Facebook: @EntdeckeItalien
Twitter: @Italia_deu­
Instagram: @entdecke_italien